Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LAG Netzpolitik wählt neuen Sprecher:innenrat

Heute am 22.04.2021 wählten die Mitglieder der LAG Netzpolitik Bayern ihren neuen Sprecher:innenrat vor. Diese werden im Anschluss per Briefwahl bestätigt. Vorgewählt wurden Bettina Wagegg, Maximilian Arnold, Maximilian Kristen und Jason Seger.

Bettina Wagegg stellte in ihrer Vorstellung dar, dass es ihr wichtig sei für Geschlechtergerechtigkeit im digitalen Umfeld einzutreten und die LAG feministisch zu öffnen.
Maximilian Arnold möchte sich für Strukturen einsetzen, die politisches Handeln der LAG ermöglichen. Die Aufbauarbeit sei erfolgt, darauf sei jetzt aufzubauen.
Maximilian Kristen möchte seine netzpolitische Expertise und intensive Verbindungen in netzpolitische Bündnispartner:innen für die Ziele der LAG Netzpolitik nutzen.
Auch Jason Seger bringt durch sein Studium der Informatik und verschiedene Parteiämter Vorerfahrung in die LAG mit ein. Diese möchte er nutzen, um die LAG sowohl strukturell als auch inhaltlich zu bereichern.
Ex-LAG Sprecher und Sprecher der BAG Netzpolitik Tobias Boegelein zeigte sich zufrieden: „Wir haben mit der Aufbauarbeit der letzten Jahre die Grundlage geschaffen, jetzt die Zügel an die nächste Generation weiterzugeben.“